6. Originale Realität, Bedeutung von Informationen und Kommunikation

Bei der originalen Realität des Omniversums [R(o)] sind alle originalen Informationen mittels Informations-Imprints jeder möglichen relativen Realität eines korrespondierenden Universums abgespeichert.

Erst wenn die originale Realität [R(o)] auf der „Achse aller nach unendlich groß bzw. nach unendlich klein deviierenden relativen Realitäten eines Universums“ nach > div. ∞ oder nach < div. ∞ variiert, wird sie zur relativen Realität [R(r)] dieses Universums.

Somit bildet die originale Realität [R(o)] den Schnittpunkt der „Achsen der relativen und originalen Realität“ (s. unter „Achsen der relativen und originalen Realität“, S. 6 ff.) und dem Übergang zwischen [R(r)] > div. ∞ und [R(r)] < div. ∞. Damit werden [R(r)] > div. ∞ und [R(r)] < div. ∞ eine miteinander verbundene Einheit.

Informationen definieren jede mögliche Realität. Hierbei kann es sich um materielle (Physik, Chemie, Maßeinheiten aller Art etc.), immaterielle (Vorstellungen, Gedanken, Gefühle etc.) oder komplexe Informationsinhalte handeln. Nur die originale Realität [R(o)] des Omniversums beinhaltet originale Informationen.

Jede originale Information ist ein Grundbaustein der originalen Realität [R(o)]. Erst wenn diese originale Informationsrealität auf der „Achse aller nach unendlich groß bzw. nach unendlich klein deviierenden relativen Realitäten eines Universums“ nach [R(r)] > div. ∞ oder [R(r)] < div. ∞ variiert, wird aus einer originalen Information eine relative Information.

Geht man also von der Weltformel der „Theorie der relativen und originalen Realität“ ([R(r ∞)] = [R(r)] > div. ∞ + [R(r)] < ∞) aus, dann definieren sich alle materiellen, immateriellen und komplexen Realitäten (= Informationen) als unendlich relativ.

Wie bereits ausgeführt, bildet [R(o)] den Schnittpunkt und Übergang zwischen [R(r)] > div. ∞ und [R(r)] < div.∞ und verbindet diese zu einer Einheit. Somit gibt es für jede relative Realität (= Information) eine originale Realität: originale Masse, originale Geschwindigkeit, originale Energie, originaler Gedanke, originales Gefühl etc. Diese originalen Realitäten (= Informationen) sind weder groß noch klein, sondern der Übergang zwischen den beiden nach unendlich deviierenden Dimensionen [R(r)] > div. ∞ und [R(r) < div. ∞.

Nur die originale Realität [R(o)] beinhaltet originale Informationen und bildet gewissermaßen einen originalen Informations-Imprint. Deviiert dieser originale Imprint auf der Dimensionsskala der „Achse der nach unendlich groß bzw. nach unendlich klein deviierenden relativen Realität eines Universums“ nach unendlich groß oder unendlich klein, wird die durch diesen Imprint geprägte Realität relativ.

Zur Erfassung, Verarbeitung und Bewertung von Informationen bedarf es jeder Form von Kommunikation. Kommunikation ist prinzipiell eine Form der Realität. Gemäß der „Theorie der relativen und originalen Realität“ wird sie als komplexe relative Realität der Klassifikation III c formuliert (s. S. 4). Sie beinhaltet immaterielle relative Realitäten (z.B. Vorstellungskraft etc.) und materielle relative Realitäten (z.B. physikalische Maße oder Einheiten). Da festgelegte Maßeinheiten (z.B. sind 100 cm = 1 Meter etc.) unser Verständnis und unsere Vorstellungen einer Realität (= Information) prägen, bewegen wir uns auch überwiegend in diesen eingeengten Dimensionsbereichen.

Kommunikation unterliegt aber denselben Gesetzmäßigkeiten wie alle anderen Realitäten.

Bei Ansatz der Weltformel der „Theorie der relativen und originalen Realität“ ergibt sich:

C[R(r ∞)] = C[R(r)] > div. ∞ + C[R(r)] < div. ∞ (dabei steht C für Kommunikation).

(dabei ist C[R(r ∞)] = unendliche relative Kommunikation und C[(R(r)] = relative Kommunikation).

Das heißt, daß es eine unendlich relative Kommunikation gibt. Alle bekannten Maß- und Meßsysteme in Kombination mit unserer Vorstellungskraft dieser limitierenden Dimensionen sind somit lediglich ein Ausschnitt aus der Gesamtskala der unendlichen relativen Kommunikation. Die ausschließliche Meßlatte aller Kommunikationen ist die originale Kommunikationsrealität C[R(o)], die alle originalen Informationen als Kommunikations-Imprint beinhaltet:

Diese originale Kommunikationsrealität eines Universums C[R(o)] existiert bei:

C[R(r)] > div. ∞ = C[R(r)] < ∞

Originale Kommunikation (= Imprint) ist also der Übergang zwischen nach unendlich groß deviierender und nach unendlich klein deviierender relativer Kommunikation.